Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Egestorf

/ Januar 14, 2023/ Allgemeine Berichte, Feuerwehr Egestorf, Versammlungen

(jma) Egestorf. Zu ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung hatte der Ortsbrandmeister Heike Witte in das Gerätehaus in Egestorf geladen. Neben den zahlreichen Mitgliedern an Aktiven und Mitgliedern der Alters- und Ehrenabteilung begrüßte Witte auch den Samtgemeindebürgermeister Olaf Muus, den stellvertretenden Abschnittsleiter Jonny Anders und den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Sebastian Seier sowie weitere Gäste.

In seinem Rückblick auf das vergangene Jahr berichtete Witte von zahlreichen Einsätzen. Im Jahr 2022 rückte die Wehr zu 75 Einsätzen aus. Es mussten 15 Brände und 60 technische Hilfeleistungseinsätze bewältigt werden. Allein durch die Einsätze liefen über 1000 Std. Einsatzzeit auf. Gefordert wurde die Wehr bei PKW-Bränden, Tierrettungen und Verkehrsunfällen. Besonders in Erinnerung geblieben ist ein schwerer Verkehrsunfall mit 2 schwerstverletzten Personen auf der BAB 7 und der Unfall zwischen Schätzendorf und Ollsen mit drei beteiligten Personen.

Mit 70 Mitgliedern, davon 11 Frauen, in der Einsatzabteilung ist diese gut aufgestellt. Aus der Jungendabteilung wechselten 7 Mitglieder zu den Aktiven. In der Jugendfeuerwehr sind 16 Jungen und 5 Mädchen aktiv. Die Alters- und Ehrenabteilung hat 12 Mitglieder.

Die Jugendwartin Saskia Ramm berichtete, dass 18 Jungen und Mädchen am Kreiszeltlager in Stelle teilgenommen haben. Erfolgreich für die Nachwuchskräfte waren die Teilnahmen an der Abnahme der Jugendflamme 1 und der Jugendflamme2. Insgesamt wurden 47 Dienste in der Jugendabteilung geleistet.

Große Anschaffungen hat es in der Wehr nicht gegeben, so der Gerätewart Enno Schlumbom.  Einige neue Geräte konnten beschafft werden, ebenfalls wurden abgängige Gerätschaften erneuert.

Turnusmäßig mussten die Funktionsbereiche neu gewählt werden.

Björn Drewes bleibt Zugführer, auch Lutz Marquardt und Rüdiger Sawatzki werden als Gruppenführer bestätigt. Als weiterer Gruppenführer wurde Sascha Gruntmann neu gewählt. Wiedergewählt wurden Enno Schlumbom als Gerätewart und Jan-Henrick Hauck als stellvertretender Gerätewart. In ihren Funktionen bestätigt wurden Volker Putensen als Schriftführer, Hans-Hermann Behr als Kassenwart und Saskia Ramm als Jugendwartin. Neu besetzt wurden die Funktionen des stellvertretenden Jugendwartes mit Moritz Beitzer, Mark Nerenberg als Funkwart, Rebekka Dech als Sicherheitsbeauftragte und Heiko Witte als neuer Atemschutzgerätewart. Neu hinzugefügt wurde die Funktion des Kleiderwartes und mit Holger Drewes besetzt.  

Der Samtgemeindebürgermeister Olaf Muus überbrachte die Grüße von Rat und Verwaltung. Er hofft, dass die Beschaffung eines Mannschaftstransportfahrzeugs für die Wehr Egestorf im Jahr 2023 auf den Weg gebracht werden kann.

Der stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Egestorf Lutz Marquardt überbrachte die Grüße vom Gemeinderat.

Der Ortsbrandmeister Philipp Fuchs der Nachbarwehr Sahrendorf/Schätzendorf bedankte sich für die gute Zusammenarbeit.

Als Vertreter vom Schützenverein Egestorf bedankte sich Tobias Bartels für die Unterstützung bei ihren Veranstaltungen.

Der stellvertretende Abschnittsleiter Jonny Anders beglückwünschte die Wehr zu ihrem neuen Gerätehaus. Dies sei ein Motivationsschub für alle Mitglieder der Egestorfer Wehr.

Für die 40-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr ehrte Anders die Kameraden Rainer Lange, Volker Putensen und Jan-Peter Ohla. Florian Gerdau wurde für die 25-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Als Dank erhielten die Geehrten einen Präsentkorb von der Wehr ausgehändigt.

Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Sebastian Seier überbrachte die Grüße aus der Samtgemeindefeuerwehr und vom Gemeindebrandmeister Arne Behrens Er dankte den Anwesenden für die geleistete Arbeit. Er gab einen Rück- und Ausblick aus der Samtgemeindefeuerwehr. Anschließend durfte er zahlreiche Beförderungen und Ernennungen aussprechen: Saskia Ramm zur Oberlöschmeisterin, Rüdiger Sawatzki zum Löschmeister, Holger Drewes zum ersten Hauptfeuerwehrmann und Kirian Drewes zum Hauptfeuerwehrmann. Zum Oberfeuerwehrmann wurden Marvin Huuk und Moritz Beitzer befördert. Bianca Klinke wurde zur Feuerwehrfrau und Christian Klinke zum Feuerwehrmann ernannt.

Heiner Schwanemann wurde von Heiko Witte von der Einsatzabteilung in die Alters- und Ehrenabteilung verabschiedet. Als Anerkennung für die geleisteten Dienste überreichte ihm Witte eine Taschenuhr.

Für den scheidenden Ortsbrandmeister Heiko Witte war es die letzte Jahreshauptversammlung unter seiner Führung. Dies nahm sein Kamerad Lutz Marquardt zum Anlass, über die gemeinsame Zeit und den Werdegang mit Heiko in der Wehr zurückzublicken. Als Beide mit 16 Jahren in den aktiven Dienst eingetreten sind, mussten sie gleich zu schweren Unfällen auf die Autobahn mit ausrücken. So erlebten sie in jungen Jahren schon viel Leid und Schicksale. Eine Einsatznachsorge, wie in heutiger Form, hat es damals noch nicht gegeben. Das Erlebte hat auch die Motivation für die Feuerwehr und für die Übungsdienste gestärkt. Früh übernahm Witte schon Führungsaufgaben in der Wehr. Im Jahr 1999 als Gruppenführer, ab dem Jahr 2000 als stellvertretender Ortsbrandmeister und ab 2005 als Ortsbrandmeister. Gerade mit Blick auf die gefährlichen Einsätze auf der Autobahn, war für Witte die Sicherheit seiner Einsatzkräfte wichtig. Die Stärken im Vorausdenken und rechtzeitiges Handeln zeichnen Witte aus. Als Ortsbrandmeister hatte er nicht nur den Fokus auf seine Wehr gerichtet, sondern die Feuerwehr der Samtgemeinde im Blick.  Die Bauphase des neuen Gerätehauses, mit der Begleitung des Umbaues, war für ihn und seiner Familie eine besonders anstrengende Zeit. Die nächste Herausforderung war die Bewältigung der Coronapandemie. Auch hier konnte er seine Führung hervorragend unter Beweis stellen. Zum Schluss seiner Ausführung bedankte sich Marquardt, auch im Namen der Wehr, bei ihm und seiner Familie für die geleistete Arbeit.

Olaf Muus bestätigte die gute Zusammenarbeit. „Ehrenamt ist ein guter Schmierstoff für die Gesellschaft“, so Muus.

Als Dank erhielt Witte von der Wehr einen Gutschein ausgehändigt. Von der Samtgemeinde erhielt er aus den Händen des Samtgemeindebürgermeisters einen Präsentkorb als Dankeschön.

Bild: Die Geehrten: v.l. SgBgm Olaf Muus, OrtsBm Heiko Witte, stellv. AL Jonny Anders, Reiner Lange, Jan-Peter Ohla, Volker Putensen, Florian Gerdau, Hans-Heinrich Benecke, stellv. GBM Sebastian Seier

Bild:  Die Beförderten und Ernannten:  v.l. SgBgm Olaf Muus, Saskia Ramm, OrtsBM Heiko Witte, Moritz Beitzer, Holger Drewes, Marvin Huuk, Kirian Drewes, Rüdiger Sawatzki, Christian Klinke, Bianca Klinke, Hans-Heinrich Benecke, Sebastian Seier