Wir stellen uns vor

Die Freiwillige Feuerwehr der Samtgemeinde Hanstedt

Die Anfänge des Brandschutzes reichen zurück bis zur freiwilligen, zunächst noch unorganisierten Nächsten- und Nachbarschaftshilfe. In kleineren Gemeinden bildeten sich unterschiedlich bezeichnete Vereinigungen wie Rettungs- und Turnvereine, Lösch- und Spritzenverbände, zu deren Aufgaben auch die Brandbekämpfung und Hilfeleistung bei Not und Gefahr gehörten. Dichtere Besiedlung und die Entstehung von Gewerbe brachten höhere Brandgefahren mit sich und erforderten festere Organisationsformen. Um 1900 wurden die Freiwilligen Feuerwehren gegründet, so dass einige unserer Ortsfeuerwehren schon auf ein 75-jähriges bzw. mehr als 100-jähriges Bestehen zurückblicken können.

Mit der Verwaltungs- und Gebietsreform 1972 wurde die Samtgemeinde Hanstedt für den Brandschutz zuständig. In den Folgejahren wurde beachtlich investiert. Neue Fahrzeuge und Ausrüstungen wurden angeschafft, die alten Spritzenhäuser, mittlerweile zu klein geworden, mussten zeitgemäßen Feuerwehrhäusern weichen. Dank der unermüdlichen Einsatzbereitschaft der ca. 650 gut ausgebildeten ehrenamtlichen Feuerwehrmänner und -frauen der Einsatzabteilung, ist die Hilfeleistung bei Unfällen in den 15 Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde Hanstedt „rund um die Uhr“ gewährleistet.

Samtgemeinde-Brandmeister ist Herr Arne Behrens, seine Stellvertreter sind Herr Matthias Becker und Herr Michele Quattropani. Die Kontaktdaten findest Du hier. Wenn Du mehr über die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr wissen möchtest, dann wende dich bitte an den jeweiligen Ortsbrandmeister deiner passenden Ortsfeuerwehr. Die Kontaktdaten findest Du hier.

Zusätzlich gibt es die Jugendfeuerwehren Asendorf, Brackel, Egestorf, Evendorf, Hanstedt, Marxen, Ollsen, Quarrendorf, Schierhorn und Wesel, in denen interessierte Jugendliche (Mindestalter 10 Jahre) an die gemeinnützigen Aufgaben der Feuerwehr und der praktischen Nächstenhilfe herangeführt werden. Durch Zeltlager, gemeinsame Ausfahrten und Spiele wird den Jugendlichen viel Abwechslung geboten.

Unsere Samtgemeinde-Jugendwartin ist Nicole Dohrmann, Sie erteilt Dir bestimmt bei Bedarf nähere Auskünfte. Ihre Kontaktdaten findest Du hier.

Darüber hinaus wurden in den letzten Jahren Kinderfeuerwehren in Thieshope und Marxen gegründet, da auch bei den ganz Kleinen schon oft der Wunsch ausgesprochen wurde, auch in die Feuerwehr eintreten zu wollen. So können auch Kinder ab dem Alter von 6 Jahren spielerisch an die Feuerwehraufgaben herangeführt werden, schon bevor sie der Jugendfeuerwehrabteilung ihrer jeweiligen Ortsfeuerwehr beitreten können.

Auskünfte hierzu erteilt die Samtgemeinde-Kinderfeuerwehrwartin Svea Allert. Ihre Kontaktdaten findest Du hier.