Jahreshauptversammlung Freiwillige Feuerwehr Quarrendorf

/ April 1, 2019/ Feuerwehr Quarrendorf, Versammlungen

Mitgliederstand weiter ausgebaut und zwei Mitglieder für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt

(fba) Quarrendorf. Zu ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung trafen sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Quarrendorf im Dorfgemeinschaftshaus. Ortsbrandmeister Martin Heuer durfte dabei zahlreiche Mitglieder der aktiven Wehr und der Altersabteilung begrüßen. Auch der Samtgemeindebürgermeister Olaf Muus und der stellvertretende Gemeindebrandmeister Michele Quattropani waren der Einladung gefolgt.

Heuer konnte in seinem Bericht von insgesamt zehn Einsätzen berichten, welche die Wehr 2018 abzuleisten hatten. Diese teilten sich in sechs Hilfeleistungs- und vier Brandeinsätze auf. Unter anderem musste im Mai eine brennende Waldfläche gelöscht werden. Zu einem besonders kuriosen Einsatz wurden die Quarrendorfer Feuerwehrkräfte im Juni gerufen: ein Reh war frühmorgens in einen Pool eines Einfamilienhauses gefallen und musste von der Feuerwehr aus dieser misslichen Lage befreit werden. Dieser Einsatz schaffte es, neben vielen Zeitungsberichten in ganz Deutschland und dem angrenzenden Ausland, sogar auf die Titelseite der Bild-Zeitung. „Einen REHttungsschwimmer, bitte!“ titelte Deutschlands auflagenstärkste Zeitung damals.

Auch beim Thema Personalstand konnte Heuer viel Positives berichten: so konnte die Zahl der aktiven Mitglieder von 26 auf 28 gesteigert werden. Ein sehr positives Signal! In der Jugendfeuerwehr engagieren sich weiterhin beachtliche 15 Mädchen und Jungen.

Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Michele Quattropani überbrachte die Grüße aus der Samtgemeindefeuerwehr und hatte anschließend die Ehre, diverse Beförderungen auszusprechen: der stellvertretende Ortsbrandmeister Jörg Mattis wurde zum Hauptlöschmeister befördert. Fabian Schriefer und Nils Jarmuth dürfen sich jetzt Löschmeister nennen. Maike Heinsen wurde zur 1. Hauptfeuerwehrfrau ernannt. Florian Schöne hat ab sofort den Dienstgrad Hauptfeuerwehrmann inne. Tina Heinze darf sich nun Oberfeuerwehrfrau und Otylia Matthies Feuerwehrfrau nennen.

Weiterhin durfte Quattropani zwei verdiente Mitglieder der Wehr für insgesamt 100 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr ehren: Sowohl Otfried Heinsen als auch Manfred Heinsen sind seit je 50 Jahren Mitglied in der Feuerwehr und erhielten hierfür ihre verdiente Auszeichnung.

Bild: © Pressestelle Feuerwehr Hanstedt