Motorsägenausbildung bei den Feuerwehren in der Samtgemeinde Hanstedt

/ November 30, 2019/ Allgemeine Berichte

15 Feuerwehrleute aus der Samtgemeinde Hanstedt im sicheren Umgang mit der Motorsäge geschult

Kürzlich wurden wieder 15 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren der Samtgemeinde Hanstedt im sicheren Umgang mit der Motorsäge geschult. Bereits seit 2008 und damit seit über zehn Jahren bildet die Samtgemeindefeuerwehr immer wieder neue Motorsägenführer aus. An zwei Abenden galt es dabei zunächst, die theoretischen Grundlagen zu erlernen. Die Teilnehmer wurden dabei von dem Ausbilderteam um Jan Peters aus Brackel unter anderem in den Themen „Maschinen und Geräte“, „Unfallverhütungsvorschriften“ und „Arbeitstechniken“ geschult. An einem Praxistag wurden dann der praktische Umgang mit der Säge sowie verschiedene Schnitttechniken geschult und geübt. Die Teilnehmer dürfen nach der erfolgreichen Absolvierung dieses sogenannten „Modul A“ Sägearbeiten an liegendem Holz ausführen. Dies ist insbesondere bei den Sturmeinsätzen erforderlich, zu denen die Freiwilligen Feuerwehren immer häufiger ausrücken müssen. Diese beseitigen dabei z.B. umgestürzte Bäume, von denen eine Gefahr für die Öffentlichkeit ausgehen kann. Jan Peters dankte im Rahmen des Praxistages ausdrücklich den Waldeigentümern, die der Feuerwehr immer wieder ihren Wald für die praktische Ausbildung zur Verfügung stellen. „Ohne diese Bereitschaft wäre die Ausbildung so nicht möglich!“ so Peters.

Bild und Text: F. Baden Pressestelle FF SG Hanstedt